Aktuelles > Umweltbildung > Projekte > Biodiversität: EN blüht auf 2013-14

Biodiversität: EN blüht auf 2013-14

EN blüht auf - und die Natur geht zur Schule

Ein regionales Projekt der Biologischen Station zur Förderung der biologischen Vielfalt im Ennepe-Ruhr-Kreis für die Jahre 2013 bis 2014.

Dank der Förderung durch den Verein „Offene Gartenpforte“ und durch die AVU „Junges EN“ erhalten Schulen kostenlose
Lieferungen von Saatgut und Pflanzen für Schulgarten und
Schulgelände. Zusätzlich werden Fortbildungen zum Thema
Artenvielfalt angeboten.

Termine für schulexterne Fortbildungen auch für die Ganztagskollegen/innen erhalten Sie zu Beginn des nächsten Schuljahres. Schulinterne Fortbildungen können Sie über das Kompetenzteam des Ennepe-Ruhr-Kreises vereinbaren.

Auch der Ganztag Ihrer Schule darf sich beteiligen.

-> mehr erfahren (Download PDF 141 kb)

-> AVU.. Blickpunkt - Artikel "Im Namen der Wildbiene"  (Download PDF 1144kb)

-> Pressestimmen (Download JPG 239 kb)


 

Artenvielfalt, die ankommt:
Projektberichte aus Schulen und Offenem Ganztag:


Gesamtschule Hattingen

 

Auf dem Schulhof wurde ein Steilhang gefräst und für eine Blumenwiese entsprechend vorbereitet.

Sand wurde angefahren und eingearbeitet, der Boden sollte nährstoffarm sein ....

-> ganzer Bericht als PDF

Reichenbach-Gymnasium, Ennepetal

 

Hallo Frau Zach-Heuer,
 
leider ist der AG-Freitag erst zweimal ausgefallen und dann war das Wetter dementsprechend schlecht, sodass wir erst am letzten Freitag den Rest der Pflanzen einpflanzen konnten und ich mich daher erst jetzt mit Fotos melde. Ich hätte gerne noch mehr Fotos mit mehr Kindern gemailt, aber leider waren einige aus unterschiedlichen Gründen am Freitag verhindert und das war der letzte AG-Tag vor den Sommerferien, denn nächste Woche findet freitags der Don-Bosco-Lauf statt. Insgesamt waren die Kids sehr begeistert, dass der Garten nun ein paar neue Pflanzen bekommen hat. Besonders schön fanden die Kinder die vielen Kräuter, diese können wir auch super für die Koch-AG benutzen. Die Johannisbeeren und Himbeeren waren natürlich auch ein Highlight, jeder wollte eine „eigene“ Pflanze einsetzen. Endlich sieht es im Garten auch nicht mehr so „leer“ bei uns aus. Die Kinder hatten jedenfalls richtig viel Spaß bei der Gartenarbeit und beim einbuddeln der Pflanzen ? Vielen Dank dafür! ....

-> ganzer Bericht als PDF

Im Reich der „Gartenprinzessinnen“

Auf fruchtbaren Boden fiel das Projekt „EN blüht auf“ an der Grundschule Altenvoerde in Ennepetal. Die Pädagoginnen des Ganztages erweiterten den schon bestehenden Gartenbereich um Kräuter und Sträucher. Im Sommer konnte dank der Bestäubung durch Wildbienen bereits geerntet werden.
Die Kinder beobachteten, das in Folge der  Verbesserung des Nahrungsangebotes mehr Einsiedlerbienen an den Nisthilfen zu sehen waren.
Viel Spaß machte den Gartenkindern auch der Einsatz von Samenbomben, mit denen der Stadtteil verschönert wurde.

   



Dietrich Bonhoeffer Realschule in Schwelm

 

Hallo Frau Zach-Heuer,
wir schicken Ihnen ein paar Fotos von den Kräutern aus der Kampagne: „Ennepetal blüht auf“. Nicht nur Ennepetal blüht auf, sondern auch unser Schulgarten in Schwelm. Hier die Beweisfotos, die Kräuter haben sich super entwickelt - und werden uns hoffentlich auch im nächsten Jahr erfreuen. Wir planen ein Beobachtungsprojekt mit Bienen und Hummeln - dafür haben wir jetzt reichlich Nahrung. Vielen Dank!

Von den Schülern der Schulgarten -Arbeitsgemeinschaft ein herzliches und grünes Dankeschön - nicht nur für die Pflanzen, sondern auch für die Freude und den Spaß beim Pflanzen.

Mit lieben Grüßen
die Gärtner der Dietrich Bonhoeffer Realschule in Schwelm

-> ganzer Bericht als PDF

Projektbeschreibung Crengeldanzschule Witten:

EN blüht auf! Und wir sind dabei!
Projekt Schulgarten Crengeldanzschule „4 – Phasen – Plan“ zur Anlegung eines Schulgartens.
Am 25.05.2013 war es dann soweit. Mit Spaten, Schubkarre und zum Glück bei Sonnenschein, waren einige sehr fleißige Helfer/innen zum Gartentag dabei! ........

-> ganzer Bericht als PDF

 




Katholische Grundschule Südstraße, Schwelm:

Auf der Welt gibt es insgesamt etwa 30.000 unterschiedliche Wildbienenarten, von denen knapp 600 ihren Lebensraum hier bei uns in Deutschland gefunden haben. Allerdings wird ihr Lebensraum und vor allem ihr Nahrungsangebot durch Waldrohdung und Bebauung von Grünflächen immer geringer was zur Folge hat, dass nach und nach die Wildbienen aussterben. Um dies zu verhindern werden nun ......

-> ganzer Bericht als PDF


 

Die OGS-Bucholz blüht auf:

Endlich war es soweit: Morgens konnten wir Johannisbeer- und Himberpflanzen, Holunder und eine Auswahl an Küchenkräutern aus der Baumschule abholen. Jetzt galt es, die richtigen Plätze für unsere Pflanzaktion auszuwählen. Wir entschieden uns, ein kleines Hochbeet zu bestücken und einen schmalen Rasenstreifen neben dem Spielplatz aufzulockern. Dazu musste ein ziemlich großer Busch umgepflanzt werden. ......

 

-> ganzer Bericht als PDF


 

GS Nordstadt:

Liebe Frau Zach-Heuer,
hier haben Sie eine Auswahl an Fotos sowohl von der Pflanz-Aktion, als auch von der "Hummelwiese" und unserem Schulgarten, in dem schon viele bienenfreundliche Pflanzen und Büsche wachsen. (Himbeeren, Johannisbeeren, versch. Kräuter). Die Hummelwiese keimt und wenn sie blüht, schicke ich Ihnen ebenfalls ein Foto. Alles hat gut geklappt - vielen Dank dafür und mit freundlichen Grüßen
Ute Schiwek. ......

 

-> ganzer Bericht als PDF


 

Ein Garten für die Wassermäuse:

Mit viel Enthusiasmus gehen die Kinder der Grundschule Wassermaus an die Arbeit. In Betreuungsgruppe wird ein Garten angelegt, in dem die Wassermäuse Pflanzen pflegen, Wildbienen und andere Insekten beobachten  und ernten können. Die Schule beteiligt sich schon lange an der Kampagne „Schule der Zukunft“, Bildung für nachhaltige Entwicklung ist in den Ganztag integriert. ......

 

-> ganzer Bericht als PDF


 

Bienenfreunde an der GGS Bruchfeld und im Offenen
Ganztag Bruchfeld, Hattingen

Kurzbeschreibung der Pflanzaktion der GGS Bruchfeld zum Projekt „EN blüht auf“
Im Rahmen des Projekts „EN blüht auf“ haben sich zuerst die acht Energiedetektive der GGS Bruchfeld getroffen und sich mit dem Thema „Wildbienen“ und einer bienenfreundlichen
Bepflanzung der Grünanlagen an unserer Schule beschäftigt . Die Kinder konnten bereits viel Wissen aus dem Sachunterricht über Bienen einbringen und waren schnell eifrig dabei, ihre
Ideen für eine Neugestaltung des Schulinnenhofs in die Tat umzusetzen.. ......

 

-> ganzer Bericht als PDF

Seitenanfang Seitenanfang
CMSimple