NSG "Ruhraue bei Hattingen Winz"

NSG "Ruhraue bei Hattingen Winz"


Mit ungefähr 1,2 km² ist das NSG "Ruhraue bei Hattingen-Winz" eines der großen Naturschutzgebiete im Ennepe-Ruhr-Kreis.



Als ehemalige Trinkwassergewinnungsfläche der Gelsenwasser AG im Jahr 1995 in den Besitz des Landes NRW übergegangen. Zwischen 1995 und 1999 ca. 3 Mio. DM Landesmitteleinsatz für Naturschutzmaßnahmen. U.a. wurden die Spundwände der Filterbecken teilweise entfernt, um Gewässerentwicklungen zu ermöglichen; in der Aue wurden Flutmulden angelegt und Gehölzgruppen gepflanzt. 1998 stellte der Kreistag das Gebiet innerhalb des Landschaftsplans Hattingen-Sprockhövel (Kreissatzung) unter gesetzlichen Schutz.
Das Gebiet wird zur Zeit durch eine Herde Heckrinder beweidet.

Einen ausführlichen Bericht über die Situation des NSG Ruhraue können Sie im PDF - Format (32 Seiten, 289 KB) hier herunterladen.

Zur Problematik der Nutzung des NSG "Ruhraue bei Hattingen-Winz" durch Besucher finden Sie hier 2 Presseberichte im PDF-Format:
Bericht vom 02.11.02 (755 KB),
Bericht vom 11.11.02 (494 KB).

Bitte nutzen Sie die Informationen auf den Seiten des Landesamt für Natur, Umwelt und Verbraucherschutz NRW (LANUV).

Weitere Informationen erhalten Sie auch beim Ennepe-Ruhr-Kreis.

Luftbilder aus dem Ruhrgebiet können Sie auf den Seiten des Regionalverband Ruhrgebiet (RVR) ansehen

Seitenanfang Seitenanfang
CMSimple